Handfeste Fakten

Erkenntnisse aus der Mediaforschung für eine zielführende Kampagnenplanung

Die Zielgruppe im Visier – anhand fundierter Zahlen und Erkenntnisse

Die Grundlage jeder fundierten Kampagnenplanung sind valide Erkenntnisse aus der Mediaforschung. Die Außenwerbungsbranche verfügt mit der ma Plakat und dem Frequenzatlas über ebenso präzise und verwertbare Zahlen wie alle anderen Mediengattungen. Ebenso helfen bei der Planung unsere eigenen Erkenntnisse – wie die der "Studie zur Kaufentscheidung". Mit den Werten z. B. folgender Studien und Datenbanken lassen sich Kampagnen auf jedes Bedürfnis hin genauestens planen:

  • Die Studie ma Plakat erbringt eine Leistungsbewertung von Plakatwerbeflächen und stellt mit Reichweite und Kontakten in der Zielgruppe die wichtigsten Daten für die Mediaplanung zur Verfügung
  • Mit der Markt- und Media-Studie best for planning liegt uns eine marktforscherische Expertise vor, um die Bedürfnisse von Verbrauchern in Deutschland noch umfassender zu ergründen, Zielgruppen zu identifizieren und sie zu lokalisieren
  • Die von der PLAKATUNION bei der GfK in Auftrag gegebene Studie zur Kaufentscheidung zeigt eine klare Antwort auf, wo Konsumenten letztlich ihre Kaufentscheidungen fällen: am Wohnort. Daher darf bei der Kampagnenplanung die Masse kleiner Städte – hier leben rund 70% der Deutschen – nicht ignoriert werden
  • Seit 2005 liefert der Frequenzatlas jährlich aktualisierte Daten zu Deutschlands Verkehrsströmen. Seine Werte finden auch Einzug in die Reichweitenstudie ma Plakat und in die Währung PpS
  • Der PpS-Wert sichert als Werbemittelkontaktchance Transparenz sowie eine einheitliche und damit vergleichbare Leistungsbewertung der Außenwerbung
  • Umfangreiche POI-Datenbanken zu allen erdenklichen Themen helfen zusätzlich bei der optimalen Streuung von Out-of-Home-Werbebotschaften
  • Der Zugriff auf Geomarketing-Datenbanken ermöglicht – wo sinnvoll – die zusätzliche Minimierung von Streuverlusten

Mit dem Know-how der PLAKATUNION auf direktem Weg zu Ihrer Zielgruppe

Die Markt- und Media-Studie best for planning ermittelt jährlich auf Basis einer Befragung von über 30.000 Menschen Interessen, Konsumverhalten und Mediennutzung der Deutschen. Unter den umfassend abgefragten Themen befindet sich auch die Außenwerbung. Durch die Studie ma Plakat erfolgt eine jährliche Leistungsbewertung der Plakatwerbeflächen in Deutschland. Mit ihr erhalten wir die wichtigsten Daten für die Mediaplanung: Reichweite und Kontakte in der Zielgruppe. Mittlerweile werden für die ma plakat ca. 70.000 Interviews geführt sowie elektronische Daten der Wegemessung und exakte Geokoordinaten der Werbeträger miteinander in Verbindung gebracht. So lässt sich die Kontaktwahrscheinlichkeit von Personen mit Plakatstellen berechnen. Aus dieser Studie geht unsere Währung PpS hervor, die Vergleichbarkeit und Überprüfbarkeit ermöglicht. Wenn wir es genau wissen wollen bzw. ein sehr spezifisches Thema für unsere Kunden angehen, geben wir im Zweifel auch selber eine Studie in Auftrag. Denn bei Ihrer Mediaplanung schauen wir genau hin: Welche Studie passt zu Ihren individuellen Bedürfnissen? Welche Ergebnisse liegen uns vor, die für Ihre Planung herangezogen werden sollten? Mit dem Know-how der PLAKATUNION und den Werten der genannten Studien verstehen wir die Bedürfnisse der Menschen in Deutschland – und nutzen sie optimal für die Außenwerbung.

Kein Zufall

Unsere Kampagnenplanung basiert auf fundierten Studien der Markt- und Mediaforschung

Zwanzig Jahre Know-how

Nutzen Sie das Wissen der PLAKATUNION

Valide Werte

Wir handeln nach handfesten Zahlen und Fakten der Mediaforschung

Plakatwirkungsstudie 2010

Absatzförderung pur – nachgewiesen

Das Medium Plakat ist entscheidender Bestandteil eines effizienten Media-Mixes: Aus dem Einsatz von Plakaten im Rahmen von Media-Mix-Kampagnen resultiert die signifikante Steigerung zentraler Werbewirkungskriterien wie Absatz und Return-On-Investment (ROI). So hat das Medium Plakat unter allen klassischen Medien den höchsten ROI; wird Plakat im Mediamix eingesetzt, steigt dadurch auch der ROI der anderen Medien. Und: Fast ein Drittel aller durch Mediaeinsatz generierten Absätze werden durch Plakat erzielt. Diese Effekte werden in der 2010 veröffentlichten Studie Plakatwirkung des Fachverbands Aussenwerbung e.V. (FAW) und der Allgemeine Plakatgesellschaft AG (APG) Schweiz nachgewiesen. Ihr Titel: „Typisch Plakatwerbung: Absatzförderung pur“. Basis der Untersuchung sind fast 600 Datenmodelle zu Absatz- und Awarenesseffekten der Medien aus der Datenbank von BrandScience, der eigenständigen Forschungs-Unit der Omnicom Media Group. Die wichtigsten Ergebnisse der Studie liegen darin, dass Media-Mix-Kampagnen mit integriertem Plakat den höchsten Return-On-Investment erzielen. Das Medium Plakat hat dabei den höchsten ROI aller klassischen Medien. Zudem werden durch den Einsatz von Plakat auch die ROI-Werte der anderen Medien einer Kampagne stark verbessert. Ebenso konnte die Studie nachweisen, dass der Einfluss von Plakat auf den Absatz fünf Mal höher ist als der durchschnittliche Anteil des Mediums am Media-Mix. So zeigt sich bei Budgeterhöhungen, dass Plakat unter allen klassischen Medien die größte Hebelwirkung besitzt.

  • Erkenntnisse aus der Mediaforschung

  • Grundlagen für unsere Planungstools

  • Zielführende Kampagnenplanung

  • Absatzförderung pur

Sie möchten noch mehr erfahren?

Vielleicht Interessieren Sie sich für folgende Themen